Geberländer zahlen 54 Mio. Jordanische Dinar für den Zugang zu Bildung syrischer Flüchtlingskinder in Jordanien

Bildungszugang für alle syrischen Kinder, 54 Mio. Bild vergrößern v.l.n.r: Botschafterin Siefker-Eberle, Planungsminister Fakhoury, Bildungsminister Razzaz (© Deutsche Botschaft Amman)

Kanada, die Europäische Union, Deutschland, Norwegen, das Vereinigte Königreich und die USA stellen 54 Millionen Jordanische Dinar (rund  64,5 Mio. Euro) zur Verfügung, um den Zugang weiterer syrischer Flüchtlingskinder zur formalen jordanischen Schulbildung zu beschleunigen.

Die Bundesrepublik stellt dabei mit einem Betrag von 15,2 Millionen Dinar den höchsten Anteil.

Bereitstellung von 54 Mio. JD für die Bildung SYR Kinder [pdf, 339.21k]