Bundesregierung finanziert Straßenbau im Zaartari-Camp

Straße im Zaartari-Camp Bild vergrößern (© picture alliance / dpa)

Am 26. Januar 2014 wurde im Flüchtlingslager Zaartari eine Straße übergeben, deren Bau vollständig aus Mitteln der Bundesregierung finanziert wurde. Mit dieser Maßnahme leitet Deutschland einen wichtigen Beitrag zur besseren Sicherheit im Flüchtlingslager.

Gerade in den regenreicheren Jahreszeiten konnten bislang Versorgungswege nicht ausreichend gesichert werden, weil die einfachen Schotterpisten zu  verschlammen drohten. Um die Sicherheit auch für Fußgänger zu erhöhen, wurden Verkehrsschilder aufgestellt. Deutschland engagiert sich damit weiterhin in hohem Maße in der Hilfe für syrische Flüchtlinge; Einzelheiten dazu finden Sie hier