Wadi Shallalah-Kläranlage feierlich eingeweiht

Wadi Shallalah Treatment Plant in Irbid Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft)

Am 7. Oktober 2013 wurde die Kläranlage "Wadi Shallalah Waste Water Treatment Plant" in der Nähe von Irbid feierlich vom jordanischen Minister für Wasser und Bewässerung, S.E. Hazem Nasser, und der Ständigen Vertreterin des deutschen Botschafters, Frau Dr. Ines Gessner, eröffnet.

  Teil der Wadi Shallalah-Kläranlage Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft)

 Bei der Wadi Shallalah-Kläranlage handelt es sich bereits um die dritte Anlage, die im Rahmen der deutsch-jordanischen finanziellen Zusammenarbeit eröffnet wurde. Von den Kosten in Höhe von 79,92 Mio. Euro trug die Bundesregierung 49,2 Mio. Euro durch eine konzessionelle Finanzierung („Soft Loan“) und 13,8 Mio. Euro im Rahmen einer Subvention. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) war im Namen der Bundesregierung die beteiligte Durchführungsorganisation .

Die KfW hat folgende Presseerklärung herausgegeben (Englisch):  Text [pdf, 88.79k]

Teil der Wadi Shallalah-Kläranlage Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft)